Vollbild
29.03.2023
20230329-netflix-teaser-pb-mp-roubini
Guten Morgen Annette Heinisch,

„Confidence matters!“, sagte der New Yorker Ökonom Nouriel Roubini, als er uns gestern auf der Pioneer One besuchte.

Aber das Vertrauenskapital ist derzeit ein knappes Gut. Die Welt hat zwar gelernt, mit Inflation umzugehen. Oder mit Krieg. Oder mit Rezession. Und auch mit geostrategischen Spannungen. Doch alles auf einmal bedeutet eine Hyperkomplexität, die kein einzelner Akteur – kein Präsident, kein Kriegsminister und kein Notenbank-Gouverneur – adressieren kann. Roubini sagt:

  Die Probleme sollten sich eindämmen lassen. “

Und nach einer kleinen Pause fügt er hinzu:

  Hoffentlich. “

Die Finanzmärkte brüten etwas aus; daran kann kein Zweifel mehr bestehen. Heftige Wehen durchzucken die Börsen in New York, London, Frankfurt und Tokio. Das Embryonalstadium hat die Krise mit dem Zusammenbruch der Silicon Valley Bank gesehen; seither wächst eine giftige Frucht im Innern der westlichen Volkswirtschaften heran. Es ist nicht mehr auszuschließen, dass sie in Kürze ein Monster gebären werden.

Auf dem Ultraschallgerät kann man die einzelnen Risiken erkennen, wie Sie heute Morgen in der Business Class lesen können.

1 Monat für 1 Euro GIF
Klick aufs Bild führt zum Angebot

Hauptstadt – Der Podcast Header

Der Koalitionsausschuss ist nach 30 Stunden und mehreren Unterbrechungen gestern Abend zu Ende gegangen.

In dem 16-seitigen Beschlusspapier findet sich jede Partei mit ihren Projekten wieder.

In unserem Newsletter Hauptstadt – Das Briefing lesen Sie heute Morgen die tiefgehende Analyse. Wer hat politisch gewonnen, wer nicht? Und wem hilft das jetzt?

Außerdem in unserem Politik-Teil:

HDB 29.03.2023
Die Ampel schaltet auf Gelb
Mehr als 30 Stunden hat die Ampel verhandelt – am Ende stand ein liberal gefärbtes Lösungspapier.
Briefing lesen

Pioneer One
Pioneer One © The Pioneer

Der beliebteste Politiker Deutschlands, Verteidigungsminister Boris Pistorius, kommt am 17. April um 9.30 Uhr zu einem Gespräch mit Gordon Repinski und Michael Bröcker auf die Pioneer One: Security Breakfast. Es geht um die Zeitenwende in Deutschland, den Krieg in der Ukraine – und die Ideen des neuen Ministers für eine europäische Verteidigung.

Der Weg zur Information aus erster Hand führt hier entlang.

HDB Spezial - 17. April 2023
Klick aufs Bild führt zum Ticketverkauf

20230329-image-imago-mb-Philipp Pausder
Philipp Pausder © imago

Die Wärmepumpe ist die Heiztechnik der heutigen Zeit: Sie funktioniert quasi wie ein Kühlschrank, nur umgekehrt. Sie entzieht der Umgebung Wärmeenergie und nutzt sie für die Heizung im Innenbereich. Dabei lässt sich auch Wärmeenergie aus dem Grundwasser und dem Erdreich anzapfen.

Mein Kollege Michael Bröcker hat deswegen mit Philipp Pausder über die Zukunft des Heizens gesprochen. Pausder ist Gründer und CEO von Thermondo, Deutschlands größtem Heizungsinstallateur. Früher hat sein Unternehmen vor allem Gasheizungen verbaut, dann stellte er auf Wärmepumpen um. Er kennt also die Komplexität der Branche und ist – anders als viele kritische Stimmen – zuversichtlich, dass die Umstellung gelingen wird.

  Wir können Strom sehr gut erneuerbar herstellen, wir waren bei knapp 50 Prozent im letzten Jahr. “

Podcast mit Philipp Pausder - 29.03.23
Klick aufs Bild führt zur Podcast-Page

Dem Argument, die flächendeckende Umstellung auf Wärmepumpen sei nicht realistisch, stellt er entgegen:

  Die Legende, dass ich den Fußboden aufreißen muss, stimmt nicht mehr. 50 bis 65 Prozent der deutschen Einfamilienhäuser sind heute schon wärmepumpenfähig. “

Im Podcast-Interview gibt es dazu alle Details.

Kohlekraftwerk in China
Kohlekraftwerk in China © imago

Nicht Decoupling, sondern intensive Kooperation mit China: Das empfehlen der Politikwissenschaftler Josef Braml und der Strategie-Experte Mathew Burrows in einem Gastbeitrag für The Pioneer:

  Der Klimawandel ist ein gemeinsamer Feind und sollte die wachsenden Rivalitäten, die wir zwischen China und Russland und dem Westen sehen, entschärfen. “

Der Hintergrund: Um das 1,5-Grad-Ziel erreichen zu können, müssten die weltweiten Emissionen bis Mitte der 2030er Jahre halbiert werden. Diese „tickende Klima-Zeitbombe“ (António Guterres) lässt sich nur mit, nicht gegen China entschärfen.

20230329-image-dpa-mb-König Charles III. und seine Frau Camilla
König Charles III. und seine Frau Camilla © dpa

Nach royaler Tradition werden König Charles III. und seine Ehefrau Camilla heute Nachmittag in Berlin mit 21 Salutschüssen begrüßt, um dann dem üblichen Zeremoniell mit militären Ehren – inklusive des Stabsmusikkorps der Bundeswehr, das beide Nationalhymnen spielen wird – am Brandenburger Tor beizuwohnen.

20210602-image-mb-imago-Bellevue
Schloss Bellevue © imago

Danach ist das Programm streng durchgetaktet: Ein Staatsbankett im Schloss Bellevue mit 130 Gästen, der Besuch bei Olaf Scholz im Kanzleramt und eine Rede im Deutschen Bundestag dürfen nicht fehlen. Außerdem besucht der König das Ukraine-Ankunftszentrum am Flughafen Berlin-Tegel.

20230329-image-dpa-mb-ICE steht am Berliner Hauptbahnhof
ICE steht am Berliner Hauptbahnhof © dpa

Am Freitag dann könnte es allerdings im Terminkalender seiner Majestät zu Problemen kommen. Der Grund: Der Mann ist offenbar abenteuerlustig, er will tatsächlich Bahn fahren. Geplant ist, von der Hauptstadt ins rund 300 Kilometer entfernte Hamburg mit einem regulären ICE zu reisen; ein Großraumwagen ist dabei für die royale Gesellschaft reserviert. Jetzt kann man nur hoffen, dass die Wagen nicht umgekehrt gereiht sind. Laut Bahn-Statistik ist jeder fünfte ICE davon betroffen.

Ich wünsche Ihnen einen gut gelaunten Start in den neuen Tag. Bleiben Sie mir gewogen.

Es grüßt Sie auf das Herzlichste,

Ihr

Signatur Gabor Steingart
Gabor Steingart
Herausgeber The Pioneer

Redaktion

Lukas Herrmann (Leitung), Luisa Nuhr, Daniel Bayer, Alexander Wiedmann

Außerdem mitgewirkt haben heute Michael Bröcker und Rasmus Buchsteiner.

Grafiken

Nils Lang (Daten), Henning Schmitter (Titelbild)

Pioneer Briefing teilen,
Dankeschön erhalten.
Wenn Ihnen mein Newsletter gefällt, würde ich mich über eine Weiterempfehlung an Ihre Freunde, Familie oder Kollegen sehr freuen.
Noch 5 Weiterempfehlungen bis zur nächsten Pioneer-Prämie:
Dank im ThePioneer Briefing

Plus: Ich möchte Sie zur Dinnerfahrt auf unser Medienschiff The Pioneer One einladen. Alle 3 Monate verlosen wir 5x2 Tickets.
Mit jeder Empfehlung besitzen Sie ein zusätzliches Los.
Ich freue mich auf Sie!
Hier klicken zum Weiterempfehlen
ODER DIREKT DEN PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGS-LINK KOPIEREN
https://news.gaborsteingart.com/l/mbshare.html?id=112956
EMPFEHLUNGS-LINK TEILEN
facebook    twitter    linkedin    whatsapp    email    email
Für die Teilnahme am Weiterempfehlungsprogramm gelten folgende Teilnahmebedingungen
💜💜💜 Ich bedanke mich ganz herzlich bei Claudia Werner, Christina Nehmert, Frank Schulze, Jens Borchers, Otto Gschwend, Otto von Estorff, Angela Hoyer, Rosina Kaiser, , Winfried Wolf, Ralf Allig, Gabriele Meixner, Oliver Sötje für das fleißige Weiterempfehlen. 🥇🥇🥇
Ihre Meinung
Wie zufrieden sind Sie mit dem heutigen The Pioneer Briefing von Gabor Steingart?
Bewerten
Feedback
Ausgabe teilen
Hat es Ihnen gefallen? Dann teilen Sie diese Ausgabe des The Pioneer Briefings von Gabor Steingart.
facebook   twitter   linkedin   whatsapp   email
Hier können Sie kostenlos das The Pioneer Briefing abonnieren.
Hier kostenlos abonnieren
Fügen Sie bitte die E-Mail-Adresse news@news.gaborsteingart.com   Ihrem Adressbuch oder der Liste sicherer Absender hinzu. Dadurch stellen Sie sicher, dass unsere Mail Sie auch in Zukunft erreicht.

Dieser Newsletter wurde an mail@annetteheinisch.de   gesendet. Wollen Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten, klicken Sie bitte hier .

Media Pioneer Publishing AG
Bleibtreustr. 20
10623 Berlin
E-Mail:economy-edition-pioneer-briefing@mediapioneer.com

Eintragung im Handelsregister
Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg
Registernummer: HRB 217945 B
Vorstand: Ingo Rieper


Verantwortlich für den Inhalt nach § 18 Abs. 2 MStV:
Gabor Steingart
Bleibtreustr. 20
10623 Berlin

Datenschutz

Wir verwenden Bilder von imago images